Freiwilliges Soziales Jahr & Bundesfreiwilligendienst

Wohn- und Tagesfördergruppen

Unsere Wohn- und Tagesfördergruppen für Menschen mit Beeinträchtigungen - von jung bis alt - bieten dir ein vielfältiges, abwechslungsreiches und spannendes Einsatzfeld für deinen Freiwilligendienst im sozialen Bereich. Als vollwertiges Mitglied in unserem multiprofessionellen Team erhältst du neben einer fachkundigen Anleitung auch die Möglichkeit, deine Interessen, Fähigkeiten und Talente in die tägliche Arbeit miteinfließen zu lassen ­- und damit einen wichtigen und wesentlichen Beitrag zum Wohle der Menschen mit Beeinträchtigung zu leisten.

 

In unseren Wohneinrichtungen (Haus Wiesenfeldt, Haus 6 und Am Leinekanal) bieten wir für maximal 146 Menschen, wie z.B. Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung, Menschen mit autistischen Symptomen und Menschen mit erworbener Hirnschädigung (Hirnorganisches Psychosyndrom), in insgesamt 12 Gruppen ein abgestimmtes Wohnraum- und Betreuungskonzept an. Jede Wohngruppe hat ein eigenes multiprofessionelles Team, welches täglich versucht, den unterschiedlichen Bedarfen der Bewohnerinnen und Bewohner durch angepasste pädagogische und unterstützende Maßnahmen gerecht zu werden.

 

Neben den 12 Wohngruppen gehen unsere Bewohnerinnen und Bewohner auch einer geregelten Tagesstruktur nach, in der sie jeweils eine individuell abgestimmte Förderung erfahren. Einige Bewohnerinnen und Bewohner nutzen die Angebote der Göttinger Werkstätten (WfbM) oder gehen zur Schule (Schulpflicht), andere wiederum verbleiben mit einem besonderen pädagogischen Konzept auf ihren Wohngruppen (Senioren, Autisten etc.). Der größte Anteil wird jedoch in unserer internen Tagesförderung in gemischten Gruppen und eigens dafür vorgesehene und ausgestatteten Räumlichkeiten nach dem 2-Milieu-Prinzip im Zeitraum von 08:30 bis 14:30 Uhr individuell pädagogisch betreut und gefördert. Darüber hinaus bieten wir auch für Menschen mit Beeinträchtigung, die nicht bei uns wohnen, eine individuelle (externe) Tagesförderung mit einem abgestimmten pädagogischen Angebot an.

 

Damit sind die Einsatzmöglichkeiten für einen Freiwilligendienst sehr vielschichtig, abwechslungsreich und interessant. Die unterschiedlichen Bilder und Ausprägungen der Beeinträchtigung von Kindern über Erwachsene zu Senioren sowie deren verschiedenen Bedarfen und Wünsche ermöglichen einen einzigartigen Einblick in die Eingliederungshilfe bzw. in das (heil-)pädagogische und pflegerische Arbeitsfeld. Neben der alltäglichen Unterstützung in der Tagesstruktur stehen die pädagogischen Förderangebote, die Hilfestellung bei Nahrungszubereitung und Aufnahme, teilweise Unterstützung bei Grundpflege usw. im Mittelpunkt der täglichen Arbeit.

 

Dein Freiwilligendienst in der Eingliederungshilfe eröffnet dir auf jeden Fall die Chance, mit einem praktischen Grundwissen in eine (heil-)pädagogische oder pflegerische Ausbildung und/oder Studium am Ende deines Freiwilligendienstes zu starten oder er endet mit der Erkenntnis, dass für dich ein anderer Berufsweg zielführender ist. Auf jeden Fall ist der Freiwilligendienst aber eine wichtige und spannende Erfahrung fürs Leben und ein ganz wichtiger gesellschaftlicherer Beitrag.

Ich bin Dein Ansprechpartner

 

Rina Perlitius

+49 (0)551 3854270

r.perlitius(at)dw-christophorus.de

Jobs & Karriere

 

 

"Diakonisches Werk Christophorus e.V." | Träger↓:

Vorstandsmitglied (m|w|d) mit pädagogischem Schwerpunkt →

 

"Therapeutische Jugendhilfe" | Jugendhilfe↓:

Pädagogische Fachkraft (m|w|d) →

 

___________________________________

Teilnehmer FSJ & BFD (m|w|d) →

 

 



© 2023 Diakonisches Werk Christophorus e.V.