Inklusion - aber richtig!

Demonstation am 08.05.2017

Klick für mehr Bilder

Am 8. Mai war es wieder soweit. Beim alljährlichen Aktionstag der "Aktion Mensch" demonstrierten Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam durch Göttingen. Startpunkt war das neuen Rathaus, weiter durch die Fußgängerzone zum Marktplatz am alten Rathaus. „Echte Teilhabe ermöglichen“ war die Forderung der Demonstration. Lautstark setzten sich die Teilnehmer für eine inklusive Gesellschaft ein. Die Forderungen wurden im Vorfeld durch Beteiligte und Betroffene auf Kartons formuliert und gestaltet.

Am alten Rathaus angekommen stellten sich Vertreter der Stadt und des Landkreises Göttingen den kritischen Fragen zum Thema Inklusion und Bundesteilhabegesetz. Außerdem gab es einen Redebeitrag vom Geschäftsführer der Lebenshilfe in Niedersachsen, Holger Stolz.

Auch betroffene Menschen mit Handicap schilderten Moderator Lars Wätzold ihre Situation und ihre Probleme bei der "echten" Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Ergänzend konnten sich Interessierte am Info-Zelt der Bündnispartner über die vielfältige Arbeit jeder einzelnen Einrichtung informieren.

Die Jugendhilfe Am Rohns bereicherte die Veranstaltung mit einem gastronomischen Angebot.

Bereits seit 1995 organisiert die Selbsthilfe Körperbehinderter Göttingen e.V. den jährlichen Aktionstag für die Rechte von Menschen mit Behinderungen, seit einigen Jahren gemeinsam mit einem breiten Bündnis verschiedener Institutionen und Einrichtungen der Behindertenhilfe.

Auch die Diakonie Christophorus war sowohl in den Vorplanungen als auch am eigentlich Aktionstag mit Betreuten, Mitarbeitern und FSJ'lern beteiligt. 

 




©  2004-2017 Diakonisches Werk Christophorus e.V. : Redesign: Klartext GmbH, Göttingen