Therapieverfahren

Eine Ergotherapeutin, eine Logopädin und eine Physiotherapeutin, die nach den Richtlinien des regionalen Konzeptes der Stadt Göttingen arbeiten, fördern Kinder mit besonderen Bedürfnissen regelmäßig in unserem Kindergarten. Dies geschieht in Absprache mit Eltern, Ärzten und pädagogischem Personal.

Je nach ärztlicher Verordnung findet die Therapie regelmäßig, in Absprache mit der Gruppe und der Eltern, in situativ angemessener Form statt. Dabei werden die Vorgaben der allgemeinen Krankenkassen, der Therapieverbände und Ärzte beachtet. In regelmäßig stattfindenden Kooperationsgesprächen im Kindergarten werden gemeinsame Förderziele für das Kind erarbeitet und in der Therapie umgesetzt.

Im Alltag findet ein Informationstransfer über die aktuelle Situation des Kindes statt.



©  2004-2018 Diakonisches Werk Christophorus e.V. : Redesign: Klartext GmbH, Göttingen